Kirchengemeinden Happurg und Kainsbach

Evangelisch-Lutherische Kirche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

WGT 2020

Bild: Nonhlanhla Mathe

Der diesjährige Weltsgebetstag steht unter dem Motto : „Steh auf und geh“.
Im Mittelpunkt des Tages steht auch das Land Simbabwe.
Die Aktionen des Weltgebetstages möchten dem hochverschuldeten Land helfen, die Gesundheitsversorgung zu stärken.
Gottesdienst zum Weltgebetstag ist am 6.3. um 19.30 Uhr im evang. Gemeindehaus Happurg.
Danach gibt es Leckeres zu Essen, gekocht nach Rezepten aus Afrika.

Krabbelgruppe
im Gemeindehaus Happurg:
jeden Mittwoch um 9.30 Uhr

Kinderchor „Kirchenspatzen“
im Gemeindehaus Happurg:
jeden Montag um 15.15 Uhr

Jungschar (6-13 Jahre)
freitags um 16.30 Uhr
14. Februar Dorfgemeinschaftshaus Kainsbach
13. März    Gemeindehaus Förrenbach
27. März    Dorfgemeinschaftshaus Kainsbach
24. April   Gemeindehaus Förrenbach


Jugendkeller (ab 13 Jahren +)
donnerstags um 18:30 Uhr
13. Februar Gemeindehaus Happurg
19. März    Gemeindehaus Förrenbach
 2. April   Gemeindehaus Happurg


Neuer Schwung
Gemeindehaus Happurg:
jeweils um 14.30 Uhr
15. Februar Bingo Nachmittag
28. März    „Auf den Spuren von Johann Flierl“


Cafe Zeitlos
in der Diakoniestation:
jeweils um 14.00 Uhr
 5. Februar
19. Februar
 4. März
18. März

 

Kaffeerunde
in der Diakoniestation:
jeweils um 14.00 Uhr
11. Februar
10. März

Happurg,
01. März
12. April

Beginn: 9.30 Uhr
in St. Georgskirche

Kainsbach,
16. Februar
15. März

Beginn: 9.30 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus

KircheMitKinder

 

 

 

 

 

Besuche sind eine christliche Selbstverständlichkeit. Denn wer besucht wird, spürt:
Ich gehöre dazu, ich bin Teil der Gemeinde. Da kommt einer, der hört mir zu, teilt seine Zeit
mit mir, betet für mich. Jesus selbst ging hier mit gutem Beispiel voran.
Von ihm wird erzählt, dass er sich Zeit genommen hat für Besuche, auch dort, wo andere
zurückhaltend waren. Er hat den kranken Lazarus besucht, um Trost zu spenden, oder er
setzte sich im Haus des Zöllners Zachäus an den Tisch und half ihm umzukehren.
Der Besuchsdienst ist eine Ur-Aufgabe der christlichen Gemeinden. Er trägt zu einem
lebendigen Gemeindeleben bei, vernetzt und stärkt den Gemeindeaufbau und sorgt für ein
gutes Miteinander.

Damit das Miteinander unsrer Gemeinde wächst, ist es gut, wenn
sich neben dem Pfarrer noch mehr Menschen engagieren. Deswegen bringt sich zukünftig
ein Besuchsteam aus Happurger und Kainsbachern Gemeindegliedern bei den Geburtstagsbesuchen
ein. Sie übernehmen Besuche zwischen Siebzig und Achtzig sowie während
der Urlaubszeiten. Zu den runden Geburtstagen und auch zu den Geburtstagen über Achtzig
kommt nach wie vor Pfarrer Kaeppel.

Beim Gottesdienst am dritten Advent wird das Besuchsteam vorgestellt und eingeführt,
das Kainsbacher Team in St. Stephanus und das Happurger in St. Georg.
Wir sind gespannt, wie das Engagement des neuen Besuchsteams unsre Gemeinden
stärkt, und wünschen ihm einen segensreichen Dienst.